31.05.23Hamburg

Tag der Frauen in der Seeschifffahrt

Reederverband ruft zur Unterstützung und Gleichstellung von Frauen in der Schifffahrt auf

Senatsempfang im Hamburger Rathaus zum 2. Internationalen Tag der Frauen in der Schifffahrt.

Anlässlich des im Hamburger Rathaus am 31. Mai festlich begangenen Internationalen Tags der Frauen in der Schifffahrt drückt die Präsidentin des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) ihre Wertschätzung und Anerkennung für die Leistungen und Beiträge von Frauen in der Schifffahrt aus.

„Frauen haben in der Schifffahrt eine lange Geschichte, in der sie oft unsichtbar und unterrepräsentiert waren. Das hat sich heute verändert, es gibt viele talentierte Frauen, die in verschiedenen Rollen auf Schiffen und in unseren Reedereien tätig sind“, sagt Dr. Gaby Bornheim. „Wir sind stolz darauf, dass immer mehr Frauen in der Schifffahrt Karriere machen und führende Positionen in unserer Branche einnehmen“, so die Präsidentin.

Der von der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation IMO ausgerufene Tag der Frauen in der Schifffahrt sei eine wichtige Gelegenheit, um die Leistungen und Beiträge von Frauen in der maritimen Industrie zu würdigen und die Bedeutung der Geschlechtervielfalt in unserer Branche zu betonen.

„Wir müssen fortwährend daran arbeiten, eine inklusive und gerechte Arbeitsumgebung für Frauen in der Schifffahrt zu schaffen und die Chancengleichheit zu fördern. Ich möchte alle Frauen in der Schifffahrt ermutigen, ihr Talent und ihre Fähigkeiten voll auszuschöpfen und sich für ihre Karriereziele einzusetzen“ betont Bornheim weiter.

„Wir als Verband Deutscher Reeder werden weiterhin daran arbeiten, die Bedingungen für Frauen in der Schifffahrt zu verbessern und die Geschlechtervielfalt in unserer Branche zu fördern“ ergänzt Dr. Martin Kröger, Hauptgeschäftsführer des VDR.

 

Über den Verband Deutscher Reeder
Der Verband Deutscher Reeder (VDR) vertritt die gemeinsamen wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen der deutschen Reedereien auf der Ebene des Bundes und der Länder sowie gegenüber europäischen und internationalen Instanzen. Der VDR wurde 1907 gegründet und hat sich 1994 mit dem Verband der Deutschen Küstenschiffseigner zusammengeschlossen. Mit seinen mehr als 150 Mitgliedsunternehmen aus unterschiedlichen Bereichen der Seeschifffahrt vertritt der VDR den größten Teil der deutschen Handelsflotte. Mehr Informationen unter www.reederverband.de.

 

Foto: Getty Images


 
Downloads

 

PDF icon PDF

weitere Meldungen

Presse
22.02.24

VDR-Präsidentin Gaby Bornheim: „Die Sorge vor Spannungen in der Welt nimmt zu – Schifffahrt braucht Sicherheit und Stabilität!“

Am 24. Februar 2022 hat Russland die Ukraine überfallen. Der Krieg hält auch zwei Jahre danach in unverminderter Härte an und sorgt für...
Fregatte „Hessen“
Presse
19.02.24

Schutzmission im Roten Meer

Verband Deutscher Reeder begrüßt die Entscheidung der Europäischen Union zur Schutzmission im Roten Meer
Auslaufen der Fregatte "Hessen" zum Einsatz ins Rote Meer
Presse
08.02.24

Der Seehandel und die Schiffsbesatzungen müssen geschützt werden

Verband Deutscher Reeder begrüßt Aufbruch der Fregatte „Hessen“ ins Rote Meer und dankt der Besatzung für ihren Einsatz.