03.04.23Hamburg

VDR begrüßt EU-Entscheidung, weiterhin philippinische Seefahrerzeugnisse anzuerkennen

Der Verband Deutscher Reeder (VDR) begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission vom 31. März 2023, philippinische Seefahrerzeugnisse auch zukünftig uneingeschränkt anzuerkennen.

Der Verband Deutscher Reeder (VDR) begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission vom 31. März 2023, philippinische Seefahrerzeugnisse auch zukünftig uneingeschränkt anzuerkennen.

VDR-Präsidentin Dr. Gaby Bornheim: „Diese Entscheidung ist ein äußerst wichtiger Schritt zur Sicherung der Qualitätsstandards im Seeverkehr und ein wichtiger Beitrag zur internationalen Zusammenarbeit im Seeverkehr. Philippinische Seeleute sind unverzichtbarer Bestandteil der Besatzungen auch in der deutschen Schifffahrt. Mit der Entscheidung der Europäischen Kommission gibt es nun endlich Planungssicherheit und eine Verlässlichkeit auch für die Zukunft.“

Philippinische Seeleute sind eine wichtige Gruppe von Fachkräften, die auf Schiffen weltweit und in großer Zahl eingesetzt werden. Rund 50.000 philippinische Seeleute kommen allein in den europäischen Flotten zum Einsatz. Ihre Kompetenz und ihre Fähigkeiten sind unverzichtbar für einen sicheren und effizienten Seeverkehr.

Die EU-Entscheidung ist auch ein wichtiges Signal an andere Länder, die ebenfalls Seefahrer ausbilden und deren Seefahrerzeugnisse anerkennen möchten. „Hohe international gültige Qualitätsstandards bei der Ausbildung und Zertifizierung von Seefahrern einzuhalten, ist unverzichtbar und zwingende Voraussetzung für einen sicheren Betrieb unserer Schiffe“ betont Bornheim weiter.

Der VDR dankt der Europäischen Kommission und den philippinischen Behörden für ihre engagierte Zusammenarbeit und ihre Bemühungen, eine konstant hohe Sicherheit und Qualität im Seeverkehr zu gewährleisten.

Weitere Informationen zu der Entscheidung:
https://transport.ec.europa.eu/news/maritime-transport-commission-continues-recognise-filipino-seafarers-certificates-2023-03-31_en

 

Über den Verband Deutscher Reeder
Der Verband Deutscher Reeder (VDR) vertritt die gemeinsamen wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen der deutschen Reedereien auf der Ebene des Bundes und der Länder sowie gegenüber europäischen und internationalen Instanzen. Der VDR wurde 1907 gegründet und hat sich 1994 mit dem Verband der Deutschen Küstenschiffseigner zusammengeschlossen. Mit seinen mehr als 150 Mitgliedsunternehmen aus unterschiedlichen Bereichen der Seeschifffahrt vertritt der VDR den größten Teil der deutschen Handelsflotte. Mehr Informationen unter www.reederverband.de.

 

Foto: Igor Kardasov - stock.adobe.com
Downloads
PDF icon PDF

weitere Meldungen

Presse
06.06.24

Weiterhin großer Bedarf an maritimen Fachkräften

Nachwuchssicherung im Fokus der Schifffahrtsbranche
Presse
16.05.24

Positiver Trend: Frauenanteil in der deutschen Schifffahrt steigt

Der Anteil von Frauen an Bord ist in den letzten beiden Jahren um 1,3 Prozent gestiegen
Presse
26.04.24

Der internationale Standortwettbewerb um maritime Unternehmen bleibt intensiv

Hauptgeschäftsführer Martin Kröger: „Rahmenbedingungen in Deutschland müssen attraktiv bleiben.“